Freitag, 11. September 2015

Glück macht dick

Männer mit Trauschein neigen zu höherem Gewicht - und ihre Frauen auch.

Sobald der Ring am Finger steckt, ist es aus mit dem Trainingseifer. Vor allem Männer, so das Ergebnis einer Umfrage von Forschern des Berliner Max-Planck-Instituts unter 4 555 Europäern aus neun Ländern, neigen dazu, sportliche Aktivitäten zu vernachlässigen, sobald sie meinen, die Frau fürs Leben gefunden zu haben.

Keine ganz neue Erkenntnis, denn dass Verheiratete fast doppelt so häufig unter Übergewicht leiden wie Singles, hatte das Statistische Bundesamt bereits vor einigten Jahren anhand unwiderlegbarer Zahlen nachgewiesen: Unter den übergewichtigen Frauen sind in der Regel doppelt so viele Verheiratete wie Singles, bei den Männern hat nur ein Drittel der Junggesellen die schweren Gewichtsprobleme, mit denen stolze 66 Prozent der Ehemänner kämpfen.

Die Ursache dafür liegt nach übereinstimmenden Vermutungen der Fachwelt darin, dass Singles verstärkt Wert auf ihr Äußeres legen, mehr Zeit für Sport nehmen und häufig unterwegs sind, um mögliche Partner kennenzulernen. Außerdem, heißt es bei der Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätik in Bad Aachen, hätten Singles oft einen Lebensrhythmus, der wenig Wert auf regelmäßige, gemütliche Mahlzeiten legt.

Die ewige Jagd hält schlank, macht aber nicht glücklich, wie die Psychologin Andrea Meltzer von der Southern Methodist University in Dallas herausgefunden hat. Danach heißt verheiratet sein zwar häufiger, dick zu sein. Gute Nachrichten für Übergewichtige mit Ehering: Das gilt nur dann, wenn die Ehepartner miteinander glücklich sind.

Keine Kommentare:

Kommentar posten